Ich brauche Hilfe

So beantragen Sie Hilfe

Ansprechpartner

Falls Sie als Darmkrebspatient in wirtschaftliche Not geraten sind, können Sie bei der patientenhilfe darmkrebs einmalig finanzielle Hilfe beantragen.

Einmalige Zuwendung für Darmkrebspatienten

Um sicherzustellen, dass die Gelder wirklich denen zugute kommen,

die sie am dringendsten benötigen, sind die Zuwendungen an den Einkommensgrenzen der Betroffenen gebunden. Die Zuwendungen sind in der Regel einmalig.

 

Der Antrag kann nur von Darmkrebspatienten gestellt werden, sonstige Erkrankungen können wir leider nicht berücksichtigen.

Da die Mittel der patientenhilfe darmkrebs aus Spendengeldern finanziert werden und nicht unerschöpflich sind, bitten wir um Verständnis dafür, wenn es uns vielleicht nicht möglich ist, alle eingehenden Anträge zu berücksichtigen.

 

Es kann es zu einer längeren Bearbeitungszeit (bis zu acht Wochen) kommen. Die Anzahl und Höhe der gewährten finanziellen Zuwendungen richten sich nach der Höhe der zur Verfügung stehenden Spendengelder.

 

Ein Rechtsanspruch der Antragsteller auf finanzielle Zuwendung gegen die patientenhilfe darmkrebs (Felix Burda Stiftung) besteht ausdrücklich nicht. Zudem besteht auch kein Rechtsanspruch auf weitere, zukünftige finanzielle Zuwendungen.

Bitte vor Antragstellung nachfolgende Hinweise beachten:

Auch wenn wir versuchen, über Anträge auf finanzielle Zuwendung schnell und unbürokratisch zu entscheiden, kommen wir leider nicht umhin, bestimmte Regularien einzuhalten.

Formelle Kriterien einer Förderung:

 

Wir möchten Sie dehalb bitten, uns folgende Angaben und Nachweise einzureichen, ohne die über einen Antrag nicht entschieden werden kann:

 

  • Zeitnahe ärztliche Bescheinigung über Ihre Krebserkrankung. Es kann ausdrücklich nur eine bestehende Darmkrebserkrankung berücksichtigt werden.

 

  • Selbstauskunft über die familiären und wirtschaftlichen Verhältnisse: Kurze Schilderung der Lebenssituation und Darstellung des aktuellen Förderbedarfs, Angaben zur Person und zum Familienstand, Angaben zum monatlichen Familien-Nettoeinkommen sowie Angaben zu den festen monatlichen Ausgaben etc.

  • Bitte fügen Sie außerdem eine kurze Beschreibung Ihrer Lebenssituation bei und nennen Sie den aktuellen Förderbedarf         (Kleidung, Waschmaschine etc.)

Bitte verwenden Sie für die Selbstauskunft unsereren dafür vorgesehenen Antrag und reichen Sie diesen zusammen mit Ihren Unterlagen ein, aus denen Ihr monatliches Familien-Einkommen ersichtlich ist!

Tipp zur Antragsstellung:

 

Anträge und Unterlagen, die vorab von Krebsberatungsstellen oder Klinischen Sozialdiensten geprüft und beglaubigt wurden, werden in der Regel schneller bearbeitet. Bei einem so vorab beglaubigten Antrag müssen Sie nur noch einen Arztbericht beifügen!

Bei Fragen zur Antragsstellung:

Ursula Hollmann

Tel: +49 89 9250 2501

hilfe@patientenhilfe-darmkrebs.de

Wichtige Infos zum Antrag:

Einen  Antrag auf eine einmalige finanzielle Unterstützung können ausschließlich Darmkrebs-patienten stellen. Es können keine sonstigen Erkrankungen berücksichtigt werden.

Zur Antragsstellung benötigen  wir folgende Unterlagen:

  • Arztbericht

  • Antragsformular

  • Kurze Beschreibung der Lebenssituation und des Förderbedarfs

Der Antrag kann vorab von einer sozialen, karitativen, pflegerischen oder öffentlichen Institution oder Behörde geprüft und anschließend beglaubigt werden. In der Regel werden die Anträge schneller bearbeitet.

© 2017

Durchführende Organisation:

FELIX BURDA STIFTUNG
Arabellastraße 27
81925 München
Tel +49-89-9250 2501

hilfe@patientenhilfe-darmkrebs.de

  • Facebook Social Icon